Pranayama, Mantrasingen und Meditation

Harmonium.jpg

Im Mitte und Gleichgewicht zu erfahren, üben wir Pranayama. Die yogischen Atemübungen helfen, den Geist zu beruhigen, uns zu zentrieren und die Sinne gegen innen zu wenden. Wir üben Pranayama auf dem Boden sitzend oder auf einem Stuhl.

Wie Pranayama hat auch das Mantrasingen einen direkten Einfluss auf das Nervensystem und lässt durch das lange Tönen der einfachen Sanskrit-Silben das Herz ruhiger schlagen. Mantra heisst nichts anderes als “Werkzeug für den Geist”: wir lassen durch das Tönen kombiniert mit der langen Ausatmung Alltag und Gedanken hinter uns. Wir singen im Kreis, ohne religiösen Hintergrund.

So vorbereitet, sitzen wir still in Meditation.

Meditation.JPG

Keine Vorerfahrungen nötig, alle willkommen.

Kurszeiten:

jeweils am Montag 19:30 - 20:30 im Bewegungsraum in Herzogenbuchsee: https://www.lilispraxis.ch/herzogenbuchsee/

Start: 3.12.2018. Keine Stunden vom 22.12 - 6.1.2019.

Kurskosten:

Freiwilliger Unkosten-Beitrag ins Kässeli.